Förderband (Holz)

Aus TechnikWiki

HookTwSeo HookTwSeo HookTwSeo HookTwSeo

Beschreibung

Foerderband Holz01
Förderband (Holz)

Dieses Förderband (Version 1Version 1 und Version 2Version 2) der Marke Eigenbau wurde im Jahr 2004 konstruiert. Es dient dazu, fertiges Brennholz vom Garagendach in die Holzhütte zu befördern.

Mit dieser Konstruktion kann viel Zeit eingespart werden. Es ist in einer Stunde mit Hilfe des Steckkasten PrinzipsSteckkasten Prinzips aufgebaut und in 30 Minuten wieder abgebaut und dafür sind nur 2 Personen nötig.


Version 1

Vorlage Edit.jpg Diese Seite oder dieser Abschnitt befindet sich zurzeit in Bearbeitung.

Steuerung

Der KondensatormotorKondensatormotor (230V) wurde direkt mit einem Ein/Aus-Schalter (Gaspedal) eingeschaltet und ausgeschaltet.

Antrieb

Der Antrieb für das Förderband V1 war ein KondensatormotorKondensatormotor mit 2.900 U/min und einer Leistungsaufnahme von 1,1kW. Der Motor war jedoch zu schwach für den Dauerbetrieb, deshalb wurde er provisorisch mit einem VentilatorVentilator zusätzlich gekühlt.

Fotos

Version 2

Vorlage Edit.jpg Diese Seite oder dieser Abschnitt befindet sich zurzeit in Bearbeitung.

Steuerung

Der DrehstrommotorDrehstrommotor (400V) im Sternbetrieb wird ohne Schützsteuerung bzw. ohne Hauptschalter verwendet. Hier besteht keine Gefahr und wenn ist es möglich im Unterverteiler die Prüftaste des RCD-SchutzschaltersRCD-Schutzschalters zu betätigen. Natürlich ist im Hauptverteiler (Garagen) ebenso ein RCD-Schutzschalter (30mA) vorhanden und die dazugehörigen Leitungsschutzschalter (C16 - Italien).

Antrieb

Fotos

Komponenten

Siehe auch

TODO

  • Befestigung mit Gewindestange (M22 #TODO#) durch die Trägermauer und Betonboden...
  • Verwendung von Gurten um den Baum nicht zu beschädigen...
  • Version 1 schlug beinahe fehl (Vibration hat nicht funktioniert).
  • Version 1 funktionierte nur mit den "Förderband/Tücher" und nur wenn sie leicht angefeuchtet sind (alle 45min mit dem Gartenschlauch anfeuchten).
  • Version 1 hat im Jahr #TODO# funktioniert, somit wurde die 2 Version erstellt.
  • Version 1 Go-Kart Motor als Antrieb, somit konnte mit dem 3-Gänge Getriebe die optimale Geschwindigkeit ermittelt werden (musste gekühlt werden!).
  • Foto (Fotos von der Aufhängung der Bleche)
  • Foto von der abgebauten Konstruktion.
  • Foto Antrieb, Drehstrom Motor im Sternbetrieb.
  • Achtung: Bei der Umlenkrolle (Baum) unbedingt eine Drahtseilklemme verwenden, ansonsten könnte der Baum nach vorne fallen/abbrechen (Bild 16)!
  • Lampe funktionierte nicht, war nur dazu da, um die Gewindestange (Mauer) zu überdecken.