Notstromsystem

Letzte Änderung: Gestern 21.08.2019 um 15:11
Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Notstromsystem

Vorlage Begriff.jpg

Unter diesem Begriff wurden mehrere Artikel gefunden.


Ein Notstromsystem, wird eingesetzt, um bei Störungen im Stromnetz die Versorgung kritischer elektrischer Verbraucher sicherzustellen. Die USV-Geräte finden daher vor allem in Krankenhäusern, Leitstellen, modernen Eisenbahn-Stellwerken und Rechenzentren Verwendung, mittlerweile aber ebenso in kleinen Büros oder zu Hause.


In Italien ist der Stromanschluss eines Haushaltes standardmäßig auf 3kW (3,3kW) begrenzt, somit fällt des Öfteren der Strom aus bzw. der so genannte Begrenzer löst aus. Auch einmal bis zweimal jährlich löst bei starken Gewittern der Blitzschutz den RCD-Schutzschalter (frühere Bezeichnung: FI-Schutzschalter) aus, aufgrund des gebirgigen Geländes und der vielen Überlandleitungen.

Notbeleuchtung

Notbeleuchtung12.jpg

Hier eine einfache Notbeleuchtung, die man selbst mit minimalen Elektrokenntnissen verkabeln kann. Zusätzlich noch etwas handwerkliches Geschick und die Leuchte kann montiert werden. Für diese Variante (Beleuchtung und Notbeleuchtung) muss jedoch die bestehende Elektroinstallation um eine Litze (Außenleiter) erweitert werden...weiterlesen

USV (Back UPS)

USV Back UPS05.jpg

Bei einem USV Gerät ist meistens nur der Bleiakkumulator kaputt. Dieser lässt sich einfach nachbestellen und austauschen. Eine weitere Möglichkeit ist, eine Autobatterie zu verwenden. Auch wenn dort die Kapazität (Ah) größer ist, ist dies kein Problem, da das interne Ladegerät vom USV den Ladestrom begrenzt...weiterlesen

USV-Notstrom

Notstrom23.jpg

Bei dieser Variante 2 ist die Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) komplett in die Elektroinstallation im Haus integriert. Die ca. 20 Jahre alte Elektroinstallation wurde mit der Hilfe meines Vaters und mir im Jahre 2001 komplett erneuert, deshalb ist mir jede Installation bzw. jedes Kabel im Haus bekannt...weiterlesen