Gaming-PC

Letzte Änderung: Freitag 05.04.2019 um 19:19
Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung

Gaming-PC

Hier ein Datei:Gaming-PC58.jpgGaming-PC der Marke Eigenbau. Die CPU-Kühlung (Blau: Prozessor) wurde im Januar 2019 umgesetzt. Aufgrund von Lieferverzögerungen wurde die GPU-Kühlung (Grün: Grafikkarte) erst im Nachhinein, also im März 2019 montiert. Das gesamte Kühlsystem musste natürlich der eigebauten Hardware angepasst werden.


Als erstes wurde mit der Drehbank ein Datei:Gaming-PC04.jpgBiegewerkzeug erstellt, somit können alle Eisrohre exakt gleich gebogen werden. Auch die Datei:Gaming-PC05.jpgHalterungen der Datei:Gaming-PC08.jpgAusgleichsbehälter sind ein Eigenbau und wurden explizit für diesen Tower erstellt.


Nun wird noch Datei:Gaming-PC46.jpgSeifenwasser und ein Datei:Gaming-PC12.jpgHeißluftfön benötigt, und der Biegevorgang kann beginnen. Der Silikonschlauch muss in Seifenwasser getränkt werden, bevor er im Datei:Gaming-PC47.jpgEisrohr eingeführt wird. Er stellt sicher, dass der Durchfluss durch den Biegevorgang nicht gemindert wird. Am einfachsten ist, erst den Radius zu biegen und anschließen das Eisrohr mit dem Datei:Gaming-PC11.jpgRohrschneider auf die gewünschte Länge zuzuschneiden. Anschließend noch mit der Innen- und Außen-Reibahle das fertige Rohr entgraten. Zusätzlich noch sicherstellen, dass keine Teilchen sich im Rohr befinden, die in den Kühlkreislauf kommen könnten. Dadurch besteht die Gefahr, dass eine Pumpe defekt wird, oder der Kühlkreislauf ausfällt.


Kühlkreise

Als erstes wurden die beiden Datei:Gaming-PC14.jpgAusgleichsbehälter im Tower montiert. Gleich darauf wurde der CPU-Lüfter durch die Datei:Gaming-PC18.jpgCPU-Flüssigkeitskühlung ersetzt. Nun konnte mit der Montage des Datei:Gaming-PC21.jpgKühlsystems begonnen werden.


Genaugenommen sind zwei komplett unabhängige Kühlkreise vorhanden:

  • CPU: Prozessor (central processing unit)
  • GPU: Grafikkarte (graphics processing unit)


Somit werden Datei:Gaming-PC08.jpg2 Wärmetauscher, Datei:Gaming-PC37.jpg2 Pumpen und Datei:Gaming-PC13.jpg2 Ausgleichsbehälter benötigt. Der Datei:Gaming-PC35.jpgerste Wärmetauscher kühlt den CPU-Wasserkreislauf mit drei beinahe Datei:Gaming-PC17.jpglautlosen Lüftern. Der Datei:Gaming-PC36.jpgzweite Wärmetauscher kühlt den GPU-Wasserkreislauf mit vier baugleichen Lüftern.


Für die Stromversorgung des Mainboards und der Grafikkarte wurden Datei:Gaming-PC43.jpgRGB Kabel verwendet. Dadurch sind auch verschiedene Lichteffekte möglich. Auch die Lichteffekte von dem Prozessor, der Grafikkarte und von dem Arbeitsspeicher können konfiguriert werden. Sogar beim RGB 800 Watt Netzteil ist dies möglich.


Ein Handwerkliches Geschick und Elektronikkenntnisse sollte man haben. Die Datei:Gaming-PC51.jpgVerkabelung des gesamten Rechners ist nicht ohne weiteres umzusetzen. Das Netzteil ist natürlich kurzschlusssicher und das verwendete Datei:Gaming-PC23.jpgEiswasser nicht leitfähig.

Fazit

GPU-Wasserkühlung

Der Prozessor erreicht eine maximale Temperatur von 45 Grad Celsius. Die Grafikkarte mit der vorher noch vorhandenen Luftkühlung erreichte eine Temperatur von 65 Grad Celsius.


Mittlerweile wird mit der GPU-Wasserkühlung etwa dieselbe Temperatur wie beim Prozessor erreicht. Das Betriebssystem (Windows 10) ist in 7 Minuten und 15 Sekunden komplett installiert und einsatzbereit.


Dieser PC ist natürlich nicht nur für Spiele optimiert, sondern auch um Videos mit 3D-Effekte zu erstellen. Die gesamte Hardware kostet in etwa 4.000 Euro (Stand: 02.2019). Natürlich kann man die gleiche Hardware auch ohne Wasserkühlung betreiben und die Lichteffekte tragen logischerweise nicht zur Performance bei.

Komponenten

Datei:Gaming-PC32.jpgMainboard

ASUS ROG Strix Z390-F Gaming Mainboard Sockel 1151

Datei:Gaming-PC34.jpgGrafikkarte

GeForce RTX 2080 Ti Triple Fan Grafikkarte

Datei:Gaming-PC31.jpgArbeitsspeicher

G. Skill Trident Z RGB 32 GB DDR4 3200 MHz Modul Speicher

Datei:Gaming-PC33.jpgFestplatte

Samsung MZ-V7E500BW 970 EVO Interne SSD, 500GB NVMe M.2

Video

Hier das erste Video, dass mit dieser Powermaschine erstellt wurde. Für den Videoschnitt wurde die kostenpflichtige Software Magix VideoMagix Video angekauft. Diese Software ist empfehlenswert. Sobald das gesamte Material für das Video bereitsteht, ist das Video in nur wenigen Stunden mit mehreren Video- und Tonspuren erstellt.


Drehbank (2019)

Fotos

Komponenten

Vorbereitung

Wasserkühlung

Montage

CPU-Kühlung

GPU-Kühlung

Verkabelung

Gaming-PC

Video

Vorlage Edit.jpg

Dieser Artikel bzw. Abschnitt ist in Bearbeitung.

Komponentenliste

Siehe auch

Kommentare

Fehler:
Die Felder "Name" und "Kommentar" müssen ausgefüllt werden und bitte bestätige, dass du kein Roboter (siehe Hilfe: Captcha) bist.
Information:
Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet und wird demnächst freigeschaltet.
Name:   Webseite:
 
Kommentar: