Digitalanzeige

Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung

Bei dieser Digitalanzeige wurde durch Blitzschlag das Netzteil zerstört. Bevor ein alternatives Netzteil bestellt wird, sollte die Anzeige mit Hilfe eines LabornetzgerätesLabornetzgerätes (5 Volt DC) auf Funktionsfähigkeit überprüft werden (Datei:Digitalanzeige03.jpgsiehe Bild 3).

Anschließend wurde das neue Netzteil bestellt und eingebaut. Die selbe Bauform war leider nicht mehr erhältlich und deshalb mussten die Kabel verlängert und neu gelötet werden.

Ideal ist ein SpannungstransformatorSpannungstransformator für LED Streifen, da die Ausgangsspannung mit einem Potentiometer genau auf 5 Volt DC justiert werden kann (Datei:Digitalanzeige04.jpgsiehe Bild 4).

Nach der Reparatur wurde die Digitalanzeige fälschlicherweise mit 400 Volt anstatt mit 230 Volt betrieben. Eine Zeitlang hielt das Netzteil auch stand, bis der Transformator und Kondensator zerstört wurde (Datei:Digitalanzeige05.jpgsiehe Bild 5). Somit musste das Netzteil erneut ausgetauscht werden. Dies war jedoch ein geringer Aufwand, da die Kabellängen bereits bei der ersten Reparatur angepasst wurden (Datei:Digitalanzeige08.jpgsiehe Bild 8).

  • Dieser Spannungstransformator liefert eine stabile und präzise Ausgangsspannung.
  • Die Digitalanzeige ist gegen Überspannung sehr empfindlich.
  • Die Polarität darf nicht verwechselt werden.

Fotos

Komponentenliste

Informationen

Autor

Artikeldatum

  • Dezember 2017

Repariert

Zeitaufwand

  • 1 Stunde und 45 Minuten

Materialkosten

  • 15 Euro

Kommentare

Fehler:
Die Felder "Name" und "Kommentar" müssen ausgefüllt werden und bitte bestätige, dass du kein Roboter (siehe Hilfe: Captcha) bist.
Information:
Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet und wird demnächst freigeschaltet.
Name:
Webseite:
Kommentar: