TechnikWiki:Nachgedacht

Aus TechnikWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1) Elektroauto

Nachgedacht02.jpg

Die Elektroautos machen nur Sinn, wenn diese auch mit regenerativen Energien geladen werden. Leider ist der Anteil an Kohlestrom z. B. in Deutschland noch relativ hoch. Daraus resultiert ein Hightech-Elektroauto, dass wiederum mit fossilen Energieträgern fährt. Des weiteren werden wertvolle Ressourcen (z. B. Lithium, Kobalt, Nickel, Mangan) für die Batterien benötigt.

Es darf nicht vergessen werden, dass die E-Mobilität die Lebensqualität in den Städten erhöht, da sich die Luftqualität verbessert und eine Lärmreduktion stattfindet.

2) Waschmaschine

Nachgedacht03.jpg

Eine funktionierende Waschmaschine zu ersetzen sollte durchdacht werden. Die neuen Geräte sparen etwas Strom und Wasser, jedoch vorwiegend nur durch die Optimierungen der Waschprogramme. Der Wirkungsgrad der Pumpe, des Motors sowie der Heizspirale hat sich in den letzten Jahren nicht nennenswert gesteigert.

Manche Hersteller verwenden Tricks um die Energieeffizienz zu erhöhen. Das Wasser wird z. B. anstatt auf 50 Grad nur auf ca. 47 Grad erwärmt.

3) Wirkungsgrad

Nachgedacht01.jpg

Eine Glühlampe hat eine Lichtleistung (Wirkungsgrad) von ca. 5%. Jedoch wird oft nicht daran gedacht, dass im Sommer sowie im Winter (Heizperiode) die Geräte einen "anderen Wirkungsgrad besitzen". Durch die Wärmeverluste vieler elektrischen Geräte muss weniger geheizt werden, auch wenn dies mit Strom etwas teurer ist.

Aufgrund vieler Atomkraftwerke in Frankreich, ist der Strom relativ günstig und dadurch wird viel damit geheizt. Somit hätte eine Glühbirne, wenn das Licht nicht benötigt wird, einen Wirkungsgrad von ca. 95% (Wärmeverlust).